Solides Ergebnis in einem herausfordernden Umfeld

Trotz der Herausforderungen im Jahr 2021 blickt Visana auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr zurück: Nach Abzug der Reserveausschüttung von rund 25 Millionen Franken an die Versicherten und dem coronabedingten Anstieg bei den Leistungskosten verzeichnet Visana dennoch ein gutes Unternehmensergebnis von 69,4 Millionen Franken.

Zugunsten ihrer Kundinnen und Kunden hat sich Visana im zweiten Pandemie-Jahr für nicht kostendeckende Prämien in der Grundversicherung entschieden. Das Unternehmensergebnis beläuft sich im Jahr 2021 trotz des herausfordernden Umfelds auf solide 69,4 Millionen Franken (2020: 110,8 Millionen). Das Ergebnis aus dem Versicherungsgeschäft beträgt 37,5 Millionen Franken (2020: 137,4 Millionen), was einer Combined Ratio (Schaden-Kosten-Quote) bei Visana von 98,9 Prozent entspricht (2020: 96,1 Prozent).

Bei der Obligatorischen Krankenpflegeversicherung resultiert ein Verlust von 48,9 Millionen Franken (2020: plus 52,8 Millionen). Der Rückgang lässt sich auf die Senkung der Prämien, Rückstellungen für den Reserveabbau und gestiegene Leistungskosten zurückführen. Im Zusatzversicherungsgeschäft beläuft sich der Gewinn auf 86,4 Millionen Franken (2020: 84,6 Millionen).

Reserveausschüttung dank solidem finanziellem Fundament

Visana sorgt seit Jahren mit einer nachhaltigen Prämienpolitik und Anlagestrategie für eine hohe finanzielle Stabilität und eine gute Reservesituation. Das erlaubt es Visana, die Versicherten in anspruchsvollen Zeiten zu entlasten und zu unterstützen. Die Grundversicherten bei Visana, sana24 und vivacare kommen deshalb im Frühsommer 2022 in den Genuss einer Reserve-ausschüttung von rund 25 Millionen Franken.

Stabiler Kundenbestand trotz herausforderndem Umfeld

Die Bestandsentwicklung in der Grundversicherung und in der Zusatzversicherung profitiert von dieser Kontinuität und nachhaltigen Geschäftsentwicklung. In der Grund- wie auch in der Zusatzversicherung bleibt der Bestand mit 835'400 Versicherten (Vorjahr: 837'500) trotz geringfügigem Rückgang auf hohem Niveau stabil.

Visana geniesst im Unternehmenskundengeschäft auch bei schwierigen Marktbedingungen weiterhin das Vertrauen ihrer Kunden. Visana konnte den Kundenbestand sogar leicht auf 16'250 Unternehmenskunden (Vorjahr: 16'000) erhöhen. Diese positive Entwicklung macht Visana schweizweit zu einem immer wichtigeren Akteur im Bereich des Unternehmenskundengeschäfts.

Visana auf Wachstumskurs im Unternehmensgeschäft

Neben einer sehr guten Kapitalisierung kann Visana im Jahr 2021 auf ein wachsendes und erfreulich rentables Unternehmenskundengeschäft blicken. Zudem stieg das Prämienvolumen im VVG von Unternehmenskunden auf 526 Millionen Franken (2020: 488 Millionen) an. Visana befindet sich damit auf einem gesunden Wachstumskurs. Das zeigt sich auch bei den KVG-Prämien, die für das vergangene Jahr mit 2390 Millionen Franken (2020: 2372 Millionen) ein Nettowachstum ausweisen.

Visana treibt Digitalisierung weiter voran

Kundenzufriedenheit hat bei Visana höchste Priorität. Wie in den Jahren zuvor, setzte Visana ihre Kundinnen und Kunden auch 2021 ins Zentrum all ihrer Bemühungen. Die Service-Qualität konnte dabei nochmals gesteigert werden. Kundennähe und Digitalisierung sind bei Visana kein Widerspruch – im Gegenteil, die Bedürfnisse definieren das Ziel und führen zum gemeinsamen Erfolg. So können neu Versicherungen bei Visana komplett digital und ohne physische Unterschrift abgeschlossen werden. Zudem wurde in die Visana-App ein Rechnungsübersetzer integriert, damit unsere Kundinnen und Kunden ihre Arzt- und Spitalrechnungen noch besser verstehen und kontrollieren können.

Auch Mitarbeitende profitieren bei Visana

Als Arbeitgeberin setzt sich Visana für eine bestmögliche Work-Life-Balance bei ihren Mitarbeitenden ein. Auch im Jahr 2021 hat Visana das Ziel eines optimalen Arbeitsumfelds vorangetrieben. Im Bereich Homeoffice, Flexwork und moderne Arbeitszeitmodelle steht Visana im schweizweiten Vergleich in der ersten Reihe. Das zeigt nicht zuletzt der sehr hohe Frauenanteil in unserer Belegschaft, wobei Teilzeitarbeit einen grossen Stellenwert geniesst.

Visana spendete zum Jubiläum in 26 Kantonen

Anlässlich ihres 25-Jahr-Jubiläums unterstützte Visana schweizweit ausgewählte Projekte und Einrichtungen mit über einer Viertelmillion Franken. Im Fokus der Spenden von Visana standen regionale soziale Institutionen. Diese helfen neben Erwachsenen besonders Kindern und Jugendlichen; und stehen ihnen in schwierigen Lebenslagen oder bei Krankheit zur Seite. Die von Visana in der ganzen Schweiz ausgewählten 26 Institutionen erhielten je 10'000 Franken.


Weitere Details zum Geschäftsjahr 2021 entnehmen Sie bitte dem Geschäftsbericht.

Visana in Kürze

Visana gehört zu den führenden schweizerischen Kranken- und Unfallversicherern. Sie bietet die obligatorische Krankenpflegeversicherung (OKP) nach Krankenversicherungsgesetz (KVG), Zusatz- und Sachversicherungen nach Versicherungsvertragsgesetz (VVG) und Unfallversicherungen nach Unfallversicherungsgesetz (UVG) an. Visana versichert Privatkunden (Einzelpersonen und Familien) und Unternehmenskunden (Firmen, Institutionen und Verbände). Für Letztere bietet sie Lohnausfall- und Unfallversicherungen an. Insgesamt zählt Visana rund 835'400 Privatkunden. Davon sind 628'700 Personen bei Visana grundversichert. Dazu kommen 16'250 Unternehmenskunden. Am Hauptsitz in Bern und in 47 Agenturen in der ganzen Schweiz beschäftigt Visana rund 1400 Mitarbeitende, davon zwei Drittel Frauen. Das Prämienvolumen beträgt rund 3,6 Milliarden Franken.

François Furer

Leiter Unternehmenskommunikation Visana Services AG Weltpoststrasse 19 3000 Bern 16 Direktwahl: +41 31 357 95 39 Mobile: +41 76 498 63 68
Kontakt